Christian Hutzinger

Christian Hutzingers (* 1966 in Wien) Malerei bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Abstraktion und Objektivität. Er verleiht seiner Arbeit einen sehr formalen, reduzierten und ornamentalen Charakter und schafft ein formales Vokabular, das aus der Verschmelzung persönlicher Erinnerungen und allgemeiner Assoziationen mit der digitalen Symbolsprache der Medienrealität resultiert. Er überträgt Motive, die an molekulare oder architektonische Elemente oder Alltagsgegenstände erinnern, und bringt sie durch Collagen in einen völlig neuen Kontext.

Werke

Video