Arnulf Rainer

Arnulf Rainer (* 1929 in Baden, Österreich) ist ein österreichischer Maler und international bekannt für seine abstrakte informelle Kunst. Er hat verschiedene Perioden körperlich intensiver Kreationen durchlaufen. In Rainers frühem Stadium war er fasziniert von den Surrealisten und der Körperlichkeit und Spontanität von Art Informel. Später wandte er sich der Abstraktion und experimentelleren Praktiken zu. Mitte der 1950er-Jahre begann Rainer, die Technik des Automatismus zu erforschen. Internationales Aufsehen erregte Arnulf Rainer jedoch mit seinen „Übermalungen“ aus den 1980er Jahren, in denen er seine Füße und Finger als Applikationstechnik einarbeitete.

Seine Werke werden im Museum of Modern Art und im Solomon R. Guggenheim Museum gezeigt. Als Höhepunkt der Bewertung seiner Arbeiten wurde 1993 das Arnulf Rainer Museum in New York City eröffnet. Seit 2011 werden seine Arbeiten auch kontinuierlich in den Palazzos des Europäischen Kulturzentrums in Venedig während der Biennale gezeigt.

Wikipedia Logo Wikipedia

Werke

Publikationen